Rezension : Bitter & Sweet

        Hallöchen

ich habe das Buch Bitter & Sweet ,mystische Mächte, von der deutschen Autorin Linea Harris vor etwa 2 Minuten beendet. In Folgendem werde ich es euch vorstellen und berichten, was ich davon halte. Viel Spaß dabei, eure Sophie 🙂

  1. Der Inhalt

Jillian ist eine eigenartige Außenseiterin, die ihre Eltern verloren hat und deshalb in England bei ihrer Tante Amy lebt. Zu ihrem 17. Geburtstag erklärt diese ihr aber ,weshalb sie so anders ist : Ihre Mutter war ein Hexe, und somit ist sie das auch. Jetzt versteht sie endlich, warum ständig diese komischen Sachen um sie herum geschehen. Um ihre Magie besser unter Kontrolle zu bekommen, wird sie auf ein Internat geschickt, in dem Hexen wie sie, Vampire und Werwölfe unterrichtet werden. Ihr Vorsatz, sich normal und unauffällig zu verhalten, löst sich schnell in Luft auf. Denn sie ist alles andere als eine gewöhnliche Hexe.

Für mich war schon von Anfang an klar, dass die Geschichte nichts Neues für mich sein würde. Schon am Cover und der Inhaltsangabe auf der Rückseite des Buches erkennt man, dass es der Frost-Reihe stark ähnelt. Ich war wirklich enttäuscht, da es sich für mich einfach wie eine Mischung aus allen möglichen Fantasy-Internat-Geschichten herausstellte. ( House of night, Vampire Academy, usw.) Natürlich hatte ich damit gerechnet, einige Ähnlichkeiten zu erkennen, aber das hier kommt meiner Meinung nach wirklich dem Wort Abklatsche nah.

2. Der Schreibstil

Den Schreibstil fand ich passabel. Hier und da gab es ein paar Stellen, die mir nicht ganz ausgearbeitet schienen und die mir etwas zu simpel geschrieben waren, doch er war recht locker und angenehm zu lesen.

3. Die Charaktere

Die Protagonistin hat mir leider nicht besonders gut gefallen. Ich konnte mit ihr leben, aber sie schien mir häufig naiv, sie handelte oft unbedacht und ich konnte ihren Gedankengang und ihre Reaktionen nicht nachvollziehen. Teilweise nervte sie mich nur noch. Die anderen Charaktere waren solala, nichts besonders tiefsinniges oder gar herausstechendes.

Meine Bewertung

Mich konnte leider weder die Ausführung der Geschichte , noch die Charaktere überzeugen. Die Idee dahinter finde ich ganz schön, ich mag diese Internats-Fantasy Geschichten, nur leider ist es einfach nichts Neues.

Letztendlich denke ich, dass das Buch für Einsteiger in dieses Genre , die sich erst mal langsam ran tasten wollen, noch am Ehesten etwas ist. Empfehlen würde ich es leider trotzdem nicht.

Ich gebe diesem Buch 2,5 von 5 ★

  • eure Sophie 🙂

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s